du liest...
Allgemeines, Kunst & Kultur in Unternehmen

Welchen Stellenwert hat Kunst und Kultur in Unternehmen: Anette Ebeling von der A&M Kreativfabrik GmbH im Interview

Welchen Stellenwert hat Kunst & Kultur in Unternehmen und hat Kunst auch in der Nachhaltigkeit (CSR) eine Bedeutung? Dieser Frage möchte ich nachgehen und – wie bereits angekündigt – Unternehmen dazu befragen.

Annette Ebeling

Den Anfang macht die A&M Kreativfabrik GmbH, eine Fullservice-Agentur, die sich auf nachhaltige Marketingkampagnen und Werbeartikel spezialisiert hat. Was das bedeutet, was die Kunden davon haben und was Kunst & Kultur für die A&M Kreativfabrik bedeutet, hat mir Anette Ebeling, die Leiterin Marketing & Vertrieb, beantwortet.

Frau Ebeling, Ihr Unternehmen engagiert sich besonders für nachhaltige Werbeartikel. Warum haben Sie sich für diesen Geschäftszweig entschieden?

A&M: Das Ursprungsgeschäft der A&M Kreativfabrik ist  der medizinische Bereich. Früher wurden Werbemittel für Ärzte und Krankenhäuser vor allem aus Preisgründen produziert, auf die Qualität wurde weniger Wert gelegt. Mit der Zeit hat jedoch ein Umdenken bei den Unternehmen stattgefunden, es wird zunehmend mehr auf Qualität geachtet.

Bessere Qualität wirkt sich auch auf den Preis aus. Sind auch die Werbebudgets dafür gestiegen?

A&M: Nein. Das Budget hat sich kaum geändert, aber der „nachhaltige“ Gedanke gewinnt mehr und mehr an Bedeutung.

Hier setzt also die A&M Kreativfabrik an und wirbt mit nachhaltigen Marketingkonzepten und Werbemitteln?

A&M: Ja, wir haben uns ganz klar der Nachhaltigkeit verschrieben. Unsere Produkte sind nicht nur ein Marketingtool für uns. Unsere feste Überzeugung ist, dass nachhaltiger Erfolg langfristig auch nur mit nachhaltigen Maßnahmen möglich ist. Nachhaltigkeit umfasst sehr viele Aspekte und es ist nicht immer leicht, alle Bereiche zu berücksichtigen. Was uns bei unseren Produkten sehr wichtig ist, dass auch die Wertschöpfung im eigenen Land oder mindestens in Europa bleibt. Mit unserer eigenen Werbe-Gewürzmarke „kreativeKüche“ gehen wir sogar noch einen Schritt weiter. Hier werden Zutaten verwendet, die aus der Region des Kunden kommen, so dass er mit einem Produkt werben kann, welches seinen Wirtschaftsstandort g´schmackig bewirbt.

Die drei klassischen Säulen von CSR sind Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft. Der Begriff “Kulturelle Nachhaltigkeit” ist weniger etabliert. Was verstehen Sie darunter, wenn wir von Kunst und Kultur in der Nachhaltigkeit  sprechen?

A&M: Im ersten Moment denke ich vor allem daran, aus alten Produkten neue Gebrauchsgegenstände zu machen, das klassische Recycling also.

Haben Kunst und Kultur auch in Ihrem Unternehmen einen Stellenwert?

A&M: Kultur ja! Wir  laden jedes Jahr zum Jahresende unsere Kunden zu einem besonderen Event ein, der immer kulturellen Charakter hat. Voriges Jahr haben wir eine Vorstellung im Burgtheater organisiert. Für heuer sind wir uns noch nicht ganz einig, aber es wird wieder etwas Besonderes geben.

Wie setzen Sie Kunst & Kultur jetzt schon in Ihrem Unternehmensalltag ein?

A&M: Kunst hat in unseren eigenen Räumen  vor allem dekorativen Charakter. Wir sind ja schon selbst eine kreative Branche und somit ist Kunst & Kultur auch Teil der Unternehmenskommunikation. Ergänzend dazu legen wir bei unseren Produkten großen Wert auf Ästhetik.

Setzen Sie Kunst & Kultur in Ihrem Unternehmen auch als Marketinginstrument ein?

A&M: Nein. Bis jetzt haben wir Kunst & Kultur noch nicht gezielt  für unser eigenes Marketing genutzt. Aber ich kann mir vorstellen, dass man Kunst sehr gut mit Nachhaltigkeit verbinden kann und dass es auch einige Möglichkeiten im Marketing gibt, wo Kunst ein sehr gutes Marketingtool ist.

Was erwarten Sie sich für Ihr Unternehmen von der Kunst bzw. den Kunstschaffenden?

A&M: Ich wünsche mir mehr direkte Werbung von den Künstlern und konkrete Anregungen, wie wir deren Arbeit für unser Unternehmen einsetzen können. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und greife zum Beispiel für Events immer auf diverse Eventplattformen zurück. Frische Ideen und Konzepte sind gefragt. Liebe Künstlerinnen und Künstler! Ich warte auf Werbung.

Wenn Sie möchten, noch ein Wort zum Thema Nachhaltigkeit.

A&M: Wir sind noch relativ jung am Markt vertreten, wollen aber unseren Standort in Europa stärken und würden uns freuen, wenn möglichst viele den Gedanken von Nachhaltigkeit aufgreifen. Kunst & Kultur sollte definitiv mehr Bedeutung in Unternehmen bekommen. Auch wir werden uns diesbezüglich etwas überlegen. Auch freuen wir uns immer über nachhaltige Produktinnovationen, die z. B. auch als Werbemittel eingesetzt werden können. Hier geben wir kreativen Köpfen die Möglichkeit, gemeinsam mit uns diese neuen Produkte am Markt zu etablieren.

Ein spannendes Gespräch und ein beeindruckendes Unternehmen. Wer mehr über das Unternehmen wissen möchte:

Kontakt: www.kreativ-fabrik.com

Anette Ebeling, Leiterin Marketing & Vertrieb

a.ebeling@kreativ-fabrik.com

Ich freue mich schon auf weitere interessante  Gespräche.

Mit kreativen Grüßen

Monika Iatrou

www.iatrou.at

Advertisements

Über Monika Iatrou

Monika Iatrou About: Ich bin Malerin & Kulturmanagerin, Ghostwriter und noch einiges mehr ;-) Meine große Leidenschaft ist Kunst und Kultur und mir ist sehr wichtig, dass Kunst und Kultur viel mehr in unseren Alltag – auch in Unternehmen – integriert wird. Außerdem engagiere ich mich stark für den bewussten Umgang mit unseren Ressourcen sowie den Tierschutz und spreche mich heftig gegen die Massentierhaltung aus. Diese Form der "Lebensmittelproduktion" halte ich für Mensch und Tier inakzeptabel. Ich bin eine sehr kritische Konsumentin und trotzdem noch weit davon entfernt, perfekt zu sein. Ich bin eine Weltverbesserin, glaube an das Gute im Menschen und bin es trotzdem selbst nicht immer ;-). Deshalb veröffentliche ich auch was mich selbst interessiert, denn vielleicht interessiert das ja auch jemanden anderen ;-). Bis dann also + Bewusst bleiben. Monika Iatrou. http://www.iatrou.at

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: